Greenpeace Jugend

Plastikmeer - But You Don't Care?

Plastikaktion der JAG Bremen

Unter dem Motto „Plastikmeer – But You Don’t Care?“ haben wir uns am vergangenen Freitag, dem 14. September 2018, am Domplatz getroffen um mit den Bremer*innen über das Plastikproblem in den Meeren und Ozeanen zu sprechen.

Das Thema ist in der Bevölkerung all zu gut bekannt, und dennoch nimmt der Plastikverbrauch weiterhin zu. Mittlerweise wird vermutet, dass bisher 150 Millionen Tonnen Plastik ins Meer gelangen sind, die sich zu einem großen Teil in gigantischen Müllstrudeln konzentrieren – und jedes Jahr werden es nach Schätzungen 13 Millionen Tonnen mehr, die unsere Gewässer vergiften.

Uns war es besonders wichtig, dass sich die Passanten mit dem Thema beschäftigen und nachdenken, was jeder Einzelne von uns gegen das Plastikproblem machen kann. Die Ideen haben wir dabei auf einer Flipchart gesammelt und mit anderen Leuten geteilt. Eine besonders wichtige Botschaft von uns sind die sogenannten 5 R’s – Refuse, Reduce, Reuse, Repurpose, Recycle! (Plastik ablehen, wiederverwenden, reduzieren, umfunktionieren, recyceln).

Greenpeace fordert eine Senkung des Plastikverbrauchs, ein Verbot von Einwegtragetaschen, kein Mikroplastik in Kosmetika, und eine echte Kreislaufwirtschaft mit höchstmöglicher Recyclingquote!

Mehr Infos zu Plastik in den Meeren ► hier
Fakten zu den Gefahren von Plastik ► hier (PDF Datei)

Tag Des Guten Lebens: Aus Alt Mach Neu!

MAKE SMTHNG Aktion der JAG Bremen

Zum Tag des guten Lebens nahmen wir, die JAG Bremen, am 24. Juni 2018 an einer Veranstaltung des Pfadfinderstamm Emma von Lesum und des Bremer Jugendrings teil. Beim Osterdeich (in der Nähe des Weserstadions) gestalteten wir zusammen einen Nachmittag mit spontanem Jammen, Popcorn aus der Feuerschale und jede Menge Gesprächsstoff für Diskussion rund zu unseren Beitrag zur mehr Nachhaltigkeit.

Dafür veranstalteten wir einen Make-Something Workshop und brachten jede Menge Ideen und Material mit. Neben Rezepten und Ideen konnten wir einiges auch vor Ort herstellen – wie plastikfreie Kosmetik und Badesalz, gebastelte Portemonnaies, oder selbstgemachte T-Shirt Beutel.

Leider spielte das Wetter nicht mit – Bei leichtem Nieselwetter war an diesem Sonntag weniger los als sonst, aber wir konnten dennoch einige Leute mit unseren Ideen begeistern.

Vielen Dank an die Pfadfinder*innen und an den Bremer Jugendring für die Einladung!

Mehr Infos zur MAKE SMTHNG Woche ► hier
Selbermachen! Rezepte und Ideen gibt‘s ► hier

Wird in Bremen wirklich Kohle verbrannt ?!?

Wird in Bremen wirklich Kohle verbrannt ?!?

Ja, dreckige Steinkohle!

Derzeit wird in Bremen in gleich drei Kohlekraftwerken importierte Steinkohle verbrannt. Knapp 60% des Stroms und 70% der Fernwärme Bremens werden so erzeugt und verursachen ca. 1/3 der Bremer CO2-Emissionen. Kein Wunder also, dass Bremen sein Klimaziel von 40% CO2-Reduktion bis 2020 krachend verfehlen wird! (Stand 2017: 10%)

Dabei ist es längst kein Geheimnis mehr, dass die Verstromung von Kohle nicht mehr zeitgemäß ist: vom umweltverschmutzenden und oft menschenunwürdigen Abbau, über den emissionsreichen Transport per Schiff, bis zur ineffektiven und schadstoffreichen Verbrennung. Und auch an Alternativen mangelt es nicht. Dem sofortigen Kohleausstieg Bremens steht also nichts im Weg!

Wir, die JAG Bremen, sind Teil eines noch jungen Aktionsbündnis von motivierten Menschen und Organisationen, die den sofortigen Kohleausstieg fordern und überlegen, wie wir dieser Forderung den nötigen Nachdruck verleihen können.

Wenn du auch nicht warten willst, komm zu unserer Infoveranstaltung am 28. Juni 2018, 20 Uhr in der KlimaWerkStatt (Westerstr. 58, Bremen) ! Nach einer kurzen Reportage zum Einstieg wird es einen Vortrag zur Lage in Bremen geben, bevor wir dann über mögliche Aktionsformen diskutieren.

Wir freuen uns auf einen tollen Abend mit euch!

Hier geht’s zur Facebook Veranstaltung
► Der Eintritt ist natürlich frei! ;)

UMK - Stark für den Umweltschutz!

Zweimal im Jahr findet die Umweltministerkonferenz (UMK) statt – eine Konferenz der Landesumweltminister*innen um sich auszutauschen, sich abzusprechen und um eine gemeinsame Vorgehensweise abzusprechen. Dieses Jahr findet die UMK im Juni (06.06.18 – 08.06.18) und November (07.11.18 – 09.11.18) im Parkhotel in Bremen statt.

Zu dieser Gelegenheit rief die JAG Bremen und ein spontanes Bündnis verschiedener Organisationen alle engagierten Bürger*innen auf, lautstark gegen die Umweltzerstörung zu protestieren und den Minister*innen ein klares Statement zu geben! :)

Schluss mit Plastik! Unser Flashmob gegen die Plastikvermüllung!

Save the date: 07.06.18 | 17:15 – 18:15 Uhr | Parkhotel im Bürgerpark

Deutschland ist Europameister beim Produzieren von Plastikmüll, doch nur 40% wird hierzulande wiederverwendet. Etwa 55% wird verbrannt oder als Brennstoff verwendet, wobei CO2 freigesetzt wird. Der Rest landet in der Umwelt und vor im allem Meer: Vermüllte Strände, gigantische Müllstrudeln, und am Plastik strangulierte Tiere sind die Konsequenz. Das Plastik zersetzt sich zu kleinsten Mikroplastik und wird von Meeresbewohnern gefressen – auch von Fischen, die am Ende wieder auf unserem Teller landen!

Die Politik muss endlich handeln, mehr Müll recyclen und die Meere vom Plastik befreien, um Mensch und Umwelt zu schützen!

► Alle Infos findest du in der Facebook Veranstaltung !

Save the Bees! Unser Flashmob gegen das Insektensterben!

Save the date: 07.06.18 | 16:30 – 16:45 Uhr | Marktplatz Bremen

Die Zahlen sprechen für sich: Seit 1989 ist die Biomasse der Fluginsekten mancherorts um bis zu 80 Prozent zurückgegangen. Das ursprüngliche Bienensterben ist zu einem massenhaften Insektensterben geworden. Hochgiftige Chemikalien, die Zerstörung von Lebensräumen, und Monokulturen in der Landwirtschaft setzen den Insekten dramatisch zu. In China müssen bereits ganze Landstriche per Hand bestäubt werden. Auch in Deutschland könnte das in ein paar Jahren Alltag sein, wenn wir nichts dagegen unternehmen!

Das Thema Insektensterben ist in der UMK Agenda bereits fest verankert! Mit unserer Aktion möchten wir das Thema auch der Bevölkerung näher bringen – mit einem Flashmob!

► Alle Infos findest du in der Facebook Veranstaltung !

Jugendliche springen für Kohleausstieg in die Spree

Für den Klimaschutz in die eiskalte Spree springen? Kein Problem! Heute sind rund hundert Jungedliche vorm Berliner Reichstag baden gegangen und haben von der Bundesregierung gefordert: „Lasst unsere Zukunft nicht absaufen“.

Nächste Seite