Greenpeace Jugend: Bremen

Planet Poesie – Poetry Slam zur Natur, Umweltschutz und Nachhaltigkeit bei der JAG Bremen

Am Abend des 11. Februars kamen im Grünen Zweig etwa 100 Menschen zusammen, um im Rahmen eines von der JAG Bremen organisierten Poetry Slams inspirierenden und bewegenden Texten zu lauschen. Die Themen kreisten um unsere Natur und wir bekamen viele interessante Gedanken und eindringliche Worte zu hören.

Der Mensch als Naturgewalt?

Die Welt verändert sich – und die Menschen haben einen erheblichen Einfluss auf die Richtung der Verwandlung. Es liegt an uns zu entscheiden, ob wir sie zerstören oder schützen – ob wir mit der Erde leben oder uns gegen sie stellen. Dieser Abend diente dazu, den Menschen als Naturgewalt zu betrachten: Den jetzigen Zustand der Erde zu beleuchten, sich auszutauschen, zu reflektieren. Aber auch schöne Gedanken, Ideen und Visionen ließen wir freien Raum. Jede/r Slamer/in war dabei so frei, einfach das in den Raum zu werfen, was ihm/ihr zum Thema Natur auf dem Herzen lag. Unser Ziel waren viele neue Ideen, gegenseitige Gedankenanstöße und neue Blickwinkel auf die Welt zu erhaschen.

Da es uns vor allem um den Austausch und ein gemeinsames und friedliches Miteinander ging, fand der Abend ohne ein übliches Bewertungssystem statt. Es gab keinen Wettbewerb, jedoch eine Rückmeldung vom Publikum zu jedem Slam. Dies geschah in Form von selbstgebastelten Schildern, die jeweils ein bestimmtes Gefühl symbolisierten. So hielt das Publikum fleißig Schilder in die Höhe, je nachdem ob sie der Beitrag traurig, fröhlich oder nachdenklich gestimmt hat.

Am Ende des Abends waren unsere Köpfe gefüllt mit Gedanken zum Wald, der Luft, den Tieren und dem Meer. Der Raum war erfüllt mit Freude, aber auch ein bisschen Betroffenheit, bis wir dann gegen Mitternacht alle unsere Wege gingen.

Wir möchten uns ganz herzlich bei unseren Slamer/innen, die uns mit wundervollen Texten inspiriert haben, beim Grünen Zweig, der uns einen Ort für diesen Abend geboten hat, und bei unserem Publikum, welches mit Interesse und offenen Ohren ihren Beitrag zu dem Erfolg des Poetry Slams geleistet hat, bedanken!

Kohleaktion

Kohle ist kein Grund zum Anbaggern!

Kohlekraftwerke sind weit verbreitet in Deutschland. Doch selbst die Modernsten mit neuesten Filteranlagen sind immer noch eine enorme Belastung für Mensch und Umwelt. Der große CO2 Ausstoß treibt die Erderwärmung weiter voran und schädliche Quecksilber-Verbindungen vergiften Tiere, sowie Menschen. Deshalb haben wir am Samstag den 23.05.15 eine Infoaktion auf dem Marktplatz gemacht, um auf diese Bedrohung aufmerksam zu machen.

Chlorhühnchen? Nicht mit uns!

Anti TTIP- Aktion in Bremen


Am 28. Februar haben haben wir mit Kostümen und Unterschriftenlisten bewaffnet den Bremer Marktplatz unsicher gemacht. Das Interesse an dem Thema steigt merklich. Wir konnten viele Menschen informieren und haben einige Unterschriften gesammelt.

Jaggio Meere / 30 Jahre Greenpeace Bremen

Der 26. Juli war ein besonderer Tag, nicht nur für uns als Jag, sondern als Teil von Greenpeace Bremen, seit 30 Jahren setzen sich engagierte Bremer nun schon für den Umweltschutz ein und veranstalteten deshalb eine Art Jahresrückblick auf dem Marktplatz der Bremer Innenstadt. Wir als Jag hatten unsere Jaggioaktion zum Thema der Überfischung am gleichen Tag abgehalten, um zu zeigen, dass auch wir als Jugend ein Recht darauf haben uns für etwas einzusetzen und dieses auch anfordern. Mit Bannern, einem “Straßenmeer” und dem Eisbären Paula nahmen wir auf dem Marktplatz unseren Platz bei Greenpaece Bremen ein.
Vielen Dank an die Jags, die an unserem Jaggio teilgenommen haben und uns bei unserer Aktion geholfen haben <3!

Flyeraktion zum Jahrestag der Atomkatastrophe Tschernobyl

Am 26. April, dem 28. Jahrestag der Atomkatastrophe von Tschernobyl haben wir uns aufgemacht, um daran zu erinnern, dass auch heute noch viele Menschen durch die Folgen leiden und noch lange keine Besserung in Sicht ist. Unser Motto lautete “Atomkraft verjährt nicht!”, mit Flyern bewaffnet, sammelten wir uns auf dem Ziegenmarkt in der Bremer Neustadt, um den Menschen diese Tatsachen wieder vor Augen zu führen. Es ist wichtig, dass den Opfern Hilfe geleistet wird und die Atomkraft komplett abgeschafft wird, um eine nachaltige Zukunft zu erreichen, da auch das Problem der Endlagerung noch nicht geklärt ist, darf dieses Thema weder aus der Gesellschaft, noch aus der Politik verschwinden!

I'm not lovin' it!

Gentechnik bei McDonalds

Als wir erfuhren, dass McDonalds seine Hühner genmanipuliertes Futter gab, war für uns klar, dass auch wir eine Aktion dagegen planen mussten.
Am 18. Oktober standen wir vor dem McDonalds an der Domsheide mit dem Leitthema “McDonalds, das kannst du besser!”. Mit den Morphsuits erregten wir eine Menge Aufmerksamkweit und schafften es viele Fotos für die Deutschlandweite Kampagne zu machen. Des Weiteren informierten wir die Leute, warum wir dort standen und was wir von McDonalds fordern.

Radioaktivität verjährt nicht!

Aktion zum Tschernobyl Jahrestag

Am 26. April 1986 in einem der Reaktorblöcke des Kernkraftwerks Tschernobyl zu einer totalen Kernschmelze. Durch diese von Menschen herbeigeführte Katastrophe wurden über 200.000 Quadratkilometer mit radioaktiver Strahlung verseucht.
Heute 28. Jahre später ist immer noch ein Großteil dieses Gebietes weder bewohnbar noch Landwirtschaftlich nutzbar.
Die Menschen die sich in den verstrahlten Gebieten befanden oder immer noch befinden leiden unter den Folgen. Viele von ihnen haben Krebs oder Leukämie und sogar ihre Kinder werden teilweise mit schweren körperlichen und geistigen Behinderungen geboren.
Die Umweltverschmutzung ist so hoch, dass das Gebiet um Tschernobyl herum zu den 10 schmutzigsten Orten auf der ganzen Welt zählt.
Das Land wird auch die nächsten hundert Jahre für Mensch und Tier unbewohnbar sein.
Solch eine Katastrophe kann zu jeder Zeit in jedem Land auf der Welt wiederholen. Es ist weder möglich ein Atomkraftwerk sicher zu betreiben noch den bei der Herstellung von Atomenergie erzeugten verstrahlten Abfall zu lagern geschweige denn abzubauen.
Durch die weitere Nutzung und Betreibung von Atomkraftwerken setzen wir uns Menschen sowie Tiere und Natur einer unkontrollierbaren Gefahr aus.
Wir zerstören unsere eigene Lebensgrundlage!

28 Jahre später wollten wir diese immer noch gegenwärtige Katastrophe in die Köpfe der Menschen zurück holen.
Mit der Aktion haben wir für etwas Aufsehen auf dem Ziegenmarkt im Bremer Viertel gesorgt.
Vielen Dank vor allem auch an die Oldenburger für ihre supercoole Unterstützung!

Willkommen auf der Seite der JAG Bremen

Moin Moin,
Wir sind die JAG aus Bremen.
Wenn du aus Bremen und umzu kommst, zwischen 14 und 20 Jahren alt und an umweltrelevanten Themen
interessiert bist, dann komm vorbei.
Wir sind 10 motivierte Bremer Jaggies, die Spaß an gemeinsamen Aktionen haben und sich immer über neue Leute freuen. Obwohl wir beinahe alle Altersstufen dabei haben, sind wir eine supernette und offene Gruppe. Wir freuen uns auf viele neue interessierte Bremer!


Kontakt:

Treffzeiten:
Donnerstags um 17:45 Uhr

Ort des Treffens:
Pappelstraße 35 28199 Bremen

Ansprechpartner und Kontakt:
Mara jagreenpeace.bremen@gmail.com

Homepage der Erwachsenengruppe:
http://greenpeace-bremen.webmen.de/

Region:
Nord

Mitgliederzahl:
8