Greenpeace Jugend: Kassel

Die Kasseler Greenpeace-Jugend wirbt für eine saubere und intakte Umwelt

„Als 16-Jähriger muss ich hier stehen, weil ich um die Welt bange, obwohl ich sie gerade erst erkunden will“, sagt Moritz Figge, Mitglied der Kasseler Greenpeace-Jugend, in seiner Rede. Die Jugendgruppe möchte über die Folgen des Konsums und den oft rücksichtslosen Umgang mit der Natur informieren und stand dazu heute vor dem UmweltHaus Kassel. „Ich lese und sehe täglich in den Nachrichten, wie die Polkappen zurückgehen, wie wir in vielen Städten dieser Erde nicht mehr ohne Schutzmaske unser Leben meistern können, weil wir sonst krank werden und durch Umweltkatastrophen immer mehr Menschen ihre Heimat verlieren“, sagt Moritz. Sein Vorschlag: „Ich weiß, dort draußen sind Lösungen und nur zusammen können wir sie finden, also lasst uns gemeinsam unsere Zukunft gestalten und die unserer Kinder und Enkelkinder. Lasst uns anfangen und lasst das green peace ein Stückchen näher kommen und dadurch auch den global peace.“

Wasserfestzug beim Zissel in Kassel

Ein sonniger und bunter Wasserfestzug beim Zissel 2017 in Kassel. Unter den vielen geschmückten Booten war auch ein Vierer-Kanu der Kasseler Greenpeace-Jugend. Zu den Themen Landwirtschaft paddelten wir zum ersten Mal über die Fulda in Kassel. Die Kasseler Greenpeace-Gruppe war mit zwei Kanus dabei – ebenfalls war die 18+-Gruppe zum Thema Plastik unterwegs. Weitere Infos findet man auf der Kasseler Webseite und ein Live-Video auf Twitter

Jugendforum in Kassel und Markt der Möglichkeiten mit Kasseler Greenpeace Jugend

Heute hatte sich die Kasseler Greenpeace Jugend auf dem „Markt der Möglichkeiten“ vorgestellt. Dieser fand im Rahmen des Jungendforums statt und bot allen Interessierten die Möglichkeit sich über die Vereine, Organisationen und Verbände der Region zu informieren. Unsere Jugend stellte sich vor, informierte über die Themen Arktisschutz, Energie und Meere und erzählte warum sie sich ehrenamtlich engagieren. Die Gründe sind genauso vielfältig wie die Themen, mit denen sich Greenpeace befasst. Ob Arktisschutz, Gentechnik, der Schutz der Wälder und Meere, Energiewende und Klimawandel oder das geplante Freihandelsabkommen TTIP, die Kasseler Greenpeace Jugend will vor allem eins: Mitdiskutieren und ihre Zukunft gestalten. Um über die Bedrohung der Natur und Umwelt durch den Menschen zu informieren, plant die Jugendgruppe viele verschiedene Aktivitäten. Sie sind mit Infoständen in der Stadt unterwegs, sammeln Unterschriften, nehmen an Demonstrationen teil oder fahren zu internationalen Greenpeace Aktionen wie z. B. die Anti-Kohle Kette im Rheinland. Dort reihten sie sich in die 7 ½ Kilometer lange Menschenkette ein, um zu zeigen, dass sie gegen den Bau neuer klimaschädlicher Braunkohletagebaue sind.

Sie wollen informieren und zum Handeln inspirieren! Denn sie wissen: Wir alle zusammen können etwas verändern. Hast Du auch Lust dabei zu sein?

Die Jugendgruppe trifft sich immer freitags um 16:30 Uhr im Umwelthaus Kassel in der Wilhemsstraße 2.

Text: Julia Hübner

Tausch dich aus!

Bei Gute-Laune-Musik, Getränken und Snacks wechselten heute viele schöne Kleidungsstücke in Kassel die Besitzer. Die Greenpeace Jugend Kassel hat nämlich eine Kleidertauschparty unter dem Motto: “Tausch dich aus!” organisiert.

Jeder Deutsche kauft durchschnittlich 60 neue Kleidungsstücke pro Jahr, von denen viele kaum oder gar nicht getragen werden. Dabei hinterlässt jeder Neukauf seine Spuren und zerrt an den begrenzten Ressourcen unseres Planeten. Für die Herstellung einer Jeans werden beispielsweise etwa 7.000 Liter Wasser benötigt. Um diesem Problem entgegen zu treten und die Lebenszyklen unserer Kleidung zu verlängern veranstaltete die Greenpeace Jugend am heutigen Sonntag von 14 bis 18 Uhr im UmweltHaus Kassel eine Kleidertauschparty und setzt, zusammen mit 40 weiteren Kleidertauschparties von Greenpeace Gruppen in Deutschland, ein Zeichen für nachhaltigen Konsum.

Mehr Infos ► www.greenpeace.de/konsumbotschaft
Mehr Fotos ► www.kassel.greenpeace.de

Fotoaktion gegen Braunkohle!

Wir waren heute, am 26.06.2015, in Kassel unterwegs und haben Fotos gemacht um gegen Kohle zu protestieren.

Kohle ist Giftig! – für die Gesundheit und für das Klima: Kohlekraftwerke – insbesondere Braunkohlemeiler – stoßen nicht nur große Mengen giftiges Quecksilber aus, sie sind auch die größten CO2-Schleudern. Zahlen der EU-Kommission haben erst kürzlich belegt, dass vier der fünf größten CO2-Emittenten in Europa Braunkohlekraftwerke in Deutschland sind.
„Welcher Gründe bedarf es noch, bevor die schmutzigen Kraftwerke nachgerüstet werden oder besser gleich vom Netz gehen“, sagt Andree Boehling, Greenpeace-Experte für Energie. „Die Energiewende muss auch zum Schutz der Menschen vor den enormen Gesundheitsgefahren durch die Kohle beschleunigt werden!.“

Mehr Infos ► www.greenpeace.de/braunkohlestoppen

Aktion der JAG Kassel zum Tag der Erde

Am 22. April war wieder internationaler Tag der Erde (Earth Day).
Der Tag der Erde in Kassel ist die bundesweit größte und bunteste Veranstaltung zum internationalen Tag der Erde. Wir von der JAG Kassel waren natürlich auch dabei und informierten Paasanten über Umweltschutzthemen wie Meere und Überfischung, Kinder konnten durch unsere Toorwand Plastik aus dem Meer kicken.
Für uns war es ein sehr schöner Tag und wir möchten uns bei allen Gästen bedanken, die uns so zahlreich besucht haben.

Aktionstag gegen Gentechnik bei McDonald's

McDonald’s liebt Gen-Burger-wir nicht!
Wir wollen Burger und Mc Nuggets ohne Gentechnik, deshalb standen wir heute vor der Kasseler Mc Donald’s Filiale in der Treppenstraße.
316 Unterschriften konnten gesammelt werden, die wir anschließend der Filialleitung übergaben.

Die Hähnchen für Chicken-Nuggets und Chickenburger lässt der Fast-Food-Konzern mit gentechnisch veränderter Soja mästen. Bei den Hamburgern und Cheeseburgern sieht es nicht besser aus.
Das schmeckt Dir nicht? Dann mach mit!
Mitmach-Aktionen und weitere Informationen

Wir über uns:

Wir treffen uns jeden Freitag von 16:30 – 18:00 Uhr im Umwelthaus Kassel (Wilhelmsstraße 2, 34117 Kassel)

Du bist zwischen 14 und 19 Jahren alt? Du willst dich für dich und deine Umwelt einsetzen? Du willst Spaß haben und tolle Leute kennenlernen?

Dann schau einfach mal vorbei und lerne uns kennen! :)


Kontakt:

Treffzeiten:
Freitag 16:30 Uhr

Ort des Treffens:
Umwelthaus Kassel, Wilhelmsstraße 2, 34117 Kassel

Ansprechpartner und Kontakt:
info@kassel.greenpeace.de

Homepage der Erwachsenengruppe:
www.kassel.greenpeace.de

Region:
West

Mitgliederanzahl:
ca. 5