Greenpeace Jugend: Osnabrück

Anti-Kohle-Aktion in Osnabrück

Am 19.07 versammelte sich die JAG Osnabrück für einen weiteren Infostand in der Osnabrücker Innenstadt. Dabei ging es um das Thema Kohle und weil ein normaler Infostand uns nicht genug Aufmerksamkeit erzeugte, hatten wir uns einen „Eye-catcher“ ausgedacht: ein rauchender Berg Kohle! Mitten in der Innenstadt! Also schütteten wir eine Halbe Tonne Kohle auf einen Haufen direkt vor dem Theater, besorgten uns eine Nebelmaschiene und bliesen damit Rauch in den Kohleberg hinein. Dadurch zogen wir die Aufmerksamkeit vieler Passanten auf uns und es gelang uns, viele interessante und aufklärende Gespräche zum Thema Ausstieg aus der Kohleverstromung zu führen. Außerdem veranstalteten wir zu bestimmten Zeiten einen Flashmob, bei dem wir mit der Nebelmaschiene die Fußgängerzone einnebelten und dazu Atemschutze und Flyer verteilten.
Insgesamt eine sehr gelungene Aktion, die wir wiederholen werden.

Über uns

Wir sind ein bunter Haufen unterschiedlichster Osnabrücker/innen und Landkreiser/innen, die für ein Ziel gemeinsam arbeiten.
Wir treffen uns einmal in der Woche im Plenum, informieren uns, diskutieren, planen, gestalten und basteln für unsere Aktionen und haben nebenbei eine Menge Spaß. Und auch gemeinsames Kochen, Picknicken und Quatschen kommt nicht zu kurz.
Wir sind im Alter zwischen 14 und 19 Jahren und freuen uns über jeden, der auch Lust hat, mitzumachen. Gemeinsam können wir viel erreichen!

Kohleaktion in Osnabrück

Unser Zeichen gegen dreckige Kohleenergie und für saubere, erneuerbare Energie!
Um die verheerenden umweltschädlichen Folgen der Kohleverbrennung für Energiegewinnung deutlich zu machen, bauten wir einen großen Kohleberg mitten in der Innenstadt auf! Zusammen mit einer harmlosen Nebelmaschine haben wir einen echten Hingucker geliefert. Durch die vermeintlich giftigen Abgase gingen wir bei einem Flashmob zu Boden. Die Passanten informierten wir über Nachteile der Kohleenergie, Vorteile der Erneuerbaren Energie und gaben Tipps für den Wechsel zu Ökostromanbietern.
Eine erfolgreiche, interessante und aufsehenerregende Aktion mit viel Freude!

Anfahrt zum Büro

Ihr kommt mit Bus und Zug ziemlich leicht zum Büro:

Mit dem Bus
Linien 41/541/81/82/381/382/581/582/583/584/585/586, Haltestelle Vitihof (mit 583 und 585 stadteinwärts nur zum Ausstieg, stadtauswärts nur zum Einstieg)
Linien 11/R11/12/13/S10, Haltestelle Rißmüllerplatz/Stadthaus (mit S10 s.o.)

Mit dem Zug
Linien RB 58 (Osnabrück – Bremen), RB 61, (Bad Bentheim – Bielefeld), RE 18 (Osnabrück – Wilhelmshaven), RE 60 (Rheine – Braunschweig), Bahnhof Altstadt

Hier der Standort des Büros.


Willkommen!

Hallo liebe/r Neugierige/r, Interessierte/r, Anders- und Gründenkende/r!
Umweltschutz ist ein strittiges Thema, aber für uns steht fest: die Umwelt braucht unseren Schutz, denn sie ist unsere nachhaltige Zukunft!
Ob Schutzaktionen für die Arktis oder den deutschen Laubwald, Energie- und besonders Kohlekritik oder Konsumkritik und -aufklärung, wir geben unser Bestes, die Welt Stück für Stück zu einem besseren Ort zu machen.
Du fühlst dich angesprochen? Dann lern uns doch besser kennen und sei dabei!


Kontakt:

Treffzeiten:
Jeden Dienstag um 19:00 Uhr (in den Ferien abweichend)

Ort des Treffens
Greenpeace-Büro in der Altstadt, Lohstraße 58

Ansprechpartner und Kontakt:
Jan und Lena:
jan.kueter-luks@gidw.de
lena.kueter-luks@gidw.de

Homepage der Erwachsenengruppe:
http://www.greenpeace-osnabrueck.de

Region:
Nord