Greenpeace Jugend: Über Greenpeace

Was ist die Greenpeace Jugend?

Seit 1995 gibt es in Deutschland die Greenpeace-Jugend mit sogenannten Jugendaktionsgruppen (JAGs) in rund 45 Städten. In den JAGs können sich Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren für den Umweltschutz engagieren. Bundesweit sind rund 800 Jugendliche aktiv. Die Greenpeace Jugend arbeitet zu den gleichen Themen wie Greenpeace selbst. Allerdings haben die Jugendlich auch immer aktuellen Kampagnen zu denen besonders viel gearbeitet wird. Diese Kampagnen passen sich meistens an die Kampagnen von Greenpeace Deutschland an. Das Besondere bei den JAGs ist, dass es auch regionale und bundesweite Treffen gibt, bei denen sich die Jugendliche (auch Jaggies genannt) untereinander vernetzen und gemeinsam größere Aktionen veranstalten. Dabei sind die Jugendlichen sehr eigenständig: neue Kampgenen, bundesweite Treffen, Jahresplanung etc. werden vom sogenannten JAG-Pool beschlossen und organisiert. Der JAG-Pool ist dazu da, um allgemeine, übergeordnete, bundesweite JAG-Belange zu besprechen und damit ist es DIE Möglichkeit gestalterisch in der JAG-Welt auf bundesweiter Ebene aktiv zu werden! Der JAG-Pool und seine Untergeordnete Organisation, die sich um den öffentlichen Auftritt der Greenpeace Jugend kümmert, der sogenannte Öffentlichkeitspool (kurz Öffpool), sind offen für jeden Jaggie, der Interesse hat mit zu machen.
Fragen bitte an: info@jugend.greenpeace.de


Was ist Greenpeace?

Greenpeace ist eine internationale Nichtregierungsorganisation (kurz NGO), die 1971 in Kanada aus der Umwelt- und Friedensbewegung entstanden ist. Anlass waren die Atomtests der USA auf der Aleuteninsel Amchitka vor der Küste Alaskas. Seitdem haben spektakuläre Aktionen die Organisation weltweit bekannt gemacht .1980 wurde das Büro von Greenpeace Deutschland gegründet, heute ist es eins von 45 weltweit. Greenpeace ist international gewaltfrei, überparteilich, politisch und finanziell unabhängig von Regierungen, Parteien und wirtschaftlichen Interessengruppen.
Das unterscheidet die NGO ganz wesentlich von vielen anderen, die sich für Geld von Industrie oder Politik abhängig machen. Greenpeace legt sich auch mit den größten Konzernen an – wer traut sich das heute noch?
Auch die Zusammenarbeit von Hauptamt, Ehrenamt und Aktivisten ist besonders und zeichnet die Stärke der Organisation aus.
Aktuell arbeitet Greenpeace zu folgenden Themen: Klima, Energie, Atom, Öl, Wälder, Meere, Nachhaltige Landwirtschaft, Gentechnik, Pestizide und Chemie.


Gibt es etwas für jüngere?

Für Kinder zwischen 10 und 14 Jahren gibt es bei Greenpeace die Möglichkeit so genannte Greenteams zu gründen. Hier können sich die Kinder – mit ein wenig Hilfe von Erwachsenen – auch schon für den Umweltschutz engagieren und eigene Aktionen gestalten. Weitere Infos hierzu gibt es auf: kids.greenpeace.de